Karlshagen, Yachthafen

Karlshagen, Yachthafen

Im Yachthafen Karlshagen ist für Sportboote der nördliche Kai mit Heckpfählen vorgesehen.

Karlshagen, Strand

Karlshagen, Strandvorplatz

Der feinsandige Strand von Karlshagen ist bis zu 80m breit und die Ostsee fällt hier flach ab.

Karlshagen

Karlshagen, Konzertmuschel

Karlshagen, Konzertmuschel

Einer der sommerlichen Treffpunkte mit fast täglichen Veranstaltungen in Karlshagen.

Karlshagen, Fahrradwege

Karlshagen, Fahrradwege

Der romantische Küstenwald lädt zu Fahrradtouren auch in Karlshagen ein.

Karlshagen, Strandvorplatz

Karlshagen, Strandvorplatz

Ca. 2 km vom Yachthafen Karlshagen entfernt befindet sich der Strandvorplatz.

Fischerei-, Yachthafen Karlshagen

Yachthafen Karlshagen

Der Fischerei- und Yachthafen Karlshagen liegt im Nordteil des Peenestromes auf der Insel Usedom.

 

Yachthafen Karlshagen

 

"Carlshagen" wurde 1829 als das jüngste Dorf der Insel Usedom gegründet. Den Ortsnamen erhielt Karlshagen durch den Stettiner Oberregierungsrat Carl Ferdinand von Triest. Die angesiedelten Fischer stellten ihre Ferienzimmer "nebenbei" preiswert zur Verfügung. Im Laufe der Jahre wurden aus den Fischern mehr und mehr "Gastgeber", die sich vom Fischfang zurückzogen. 2001 erfolgte die Ernennung zum Ostseebad Karlshagen. 2005 wurde die Gemeinde Karlshagen mit der "Blauen Flagge" ausgezeichnet, dem internationalen Umweltsymbol für Badestellen an Küsten und Binnengewässern. Im Fischerei- und Yachthafen Karlshagen ist auch der Tonnenhof des WSA Stralsund angesiedelt.