• Halbinsel Gnitz
  • 1

Halbinsel Gnitz

Die Halbinsel Gnitz auf Usedom befindet sich zwischen dem Peenestrom im Süden, der Krumminer Wiek im Westen und dem Achterwasser im Osten.

Auf der Halbinsel finden sich leichte Höhenzüge, offene Dünen und Strandflächen, Steilufer, Salzwiesen, Feuchtbiotope, Wacholder-Kiefernwald und der "Weiße Berg" (32 m).

Wertvolle Lebensräume, die gleichzeitig als Rückzugsgebiete für verschiedene gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten Bedeutung haben.

(B)logbuch aktuell

  • Fährverbindung: Peenemünde - Freest - Kröslin - Peenemünde
    Fahrrad- und Personenfähre: Peenemünde - Freest - Kröslin - Peenemünde. Mit der Fahrrad und Personenfähre wird die Insel weiterlesen
  • St. Michael-Kirche Krummin
    In der Michaelis-Kirche in Krummin finden regelmäßig Konzerte im Rahmen des Usedomer Musikfestivals statt. An weiterlesen
  • Krummin
    Krummin "Life on Stage" - Das kleine Dorf Krummin mit Kopfsteinpflaster und seinen reetgedeckten Häusern ist weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Halbinsel Gnitz, Galerie

  • Halbinsel Gnitz ist ein beliebter Ankerplatz bei östlichen und westlichen Winden.
  • Auf dem Gnitz liegen die Dörfer Neuendorf, Lütow und Netzelkow.
  • Die westliche Seite der Halbinsel Gnitz an der Krumminer Wiek bei Neuendorf.
  • 1
  • 2

Halbinsel Gnitz, ausgewählte Tipps & Info's

  • UsedomRad
    Das Fahrrad-Verleihsystem für die Insel Usedom. An über 100 Verleihstationen, welche über die gesamte Insel weiterlesen
  • Insel Safari
    Usedom mit Insidern erleben. Sie werden abgeholt von jedem Ort der Insel mit einem Land weiterlesen
  • Vineta Festspiele
    Die spannende Geschichte wird mit moderner Musik, tollen Tänzen und allerlei Pyro-, Licht- und Laserzauber weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Halbinsel Gnitz

Halbinsel Gnitz

Die Halbinsel Gnitz auf Usedom befindet sich zwischen dem Peenestrom im Süden, der Krumminer Wiek im Westen und dem Achterwasser im Osten. Beliebte Ankerplätze bei westlichen, östlichen und nördlichen Winden.

Auf der Halbinsel finden sich leichte Höhenzüge, offene Dünen und Strandflächen, Steilufer, Salzwiesen, Feuchtbiotope, Wacholder-Kiefernwald und der "Weiße Berg" (32 m). Wertvolle Lebensräume, die gleichzeitig als Rückzugsgebiete für verschiedene gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten Bedeutung haben.

Auf dem Gnitz liegen die Dörfer Neuendorf, Lütow und Netzelkow.

Bei Neuendorf und an der Nordseite des Weißen Berges liegen noch mehrere Hügelgräber aus der folgenden Bronzezeit (1700 bis 600 v.d.Z.). Für die nachfolgende Slawenzeit (600 bis 1200) gibt es archäologisch bislang kaum Nachweise außer den Ortsnamen (Netzelkow und Lütow). Die frühdeutsche Besiedlungszeit (1230 bis 1400) wird belegt durch die Turmhügelburg bei Neuendorf.

Halbinsel Gnitz, Ausflüge

  • 1

Halbinsel Gnitz - nächstgelegene Yachthäfen

  • Naturhafen Krummin
    Der Naturhafen Krummin liegt im nördlichen Teil der Krumminer Wiek auf der Insel Usedom. weiterlesen
  • Yachthafen Zinnowitz
    Der Yachthafen Zinnowitz ist ein moderner Wasserwanderrastplatz auf der Insel Usedom mit 60 Liegeplätzen für weiterlesen
  • Yachthafen Netzelkow
    Der Yachthafen Netzelkow liegt auf Usedom im Achterwasser, in der Bucht zwischen der Insel Görmitz weiterlesen
  • 1

Created by

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok